Leseprobe des Monats

1001 Date - Leseprobe

Ich brauche keine materielle Liebesbezeugung. Außer vielleicht ein kleines Schoko-Herz. Oder über ein adrettes Armband würde ich mich freuen, gut verpackt in einer Prada-Tasche, die in einem metallicblauen Cabrio neben den Karten für die Kreuzfahrt liegt. Kleine Aufmerksamkeiten eben …

Früher war alles leichter – vor allem ich. Wobei, wenn ich mich so von oben bis unten richtig betrachte, bin ich jetzt gar nicht viel schwerer. Meine hautenge Jeans passt immer noch. Gut, sie musste inzwischen ein wenig mehr Engagement aufbringen, um meinen Hintern in der richtigen Position zu halten. Und nach dem Waschen kontrollierte ich regelmäßig ungläubig die Größe. Laut Etikett musste sie passen. Punkt. Also hinein mit dem Ü-40-Fleisch. Nur so geht Männerfang.

Solibro Suche

  • Beschreibung

    Die Beglückungsfantasie der Grenzenlosigkeit wird von Neurologe und Psychiater Dr. Voß entzaubert.

     

  • T.I.T.O. und der Tote unter der Teufelsburg - Elke Schwab Kinderkrimi

    Endlich beginnen die großen Sommerferien. Eine gute Gelegenheit für die Freunde Tanya, Torben und Iffi aus Felsberg, sich wieder einmal detektivisch zu beschäftigen.

  • Beschreibung

    Als Postpakete mit Körperteilen eines noch lebenden Opfers auftauchen beginnt ein Nerven strapazierender Wettlauf.

  • Beschreibung

    Journalisten haben einen schlechten Ruf. Das muss an ihrer Darstellung in den Medien liegen.

  • Beschreibung

    „Früher war alles leichter – vor allem ich."

  • Beschreibung

    Bei einem Fall von organisierter Kriminalität müssen die Kommissaranwärter Entscheidungen treffen, die ihr Leben verändern werden …

  • Cover Wars das schon?

    Wenn es um unser eigenes Leben geht ...

  • Beschreibung

    Eine wilde Story über die Lebensgeschichte eines modernen Simplicissimus' auf der Suche nach Erfolg und Liebe ...

  • Kleines Lexikon psychologischer Irrtümer

    Zündstoff der besonderen Art: Von Neurosen, Phobien und andere Psychosen – Eine Polemik.

  • Beschreibung

    Die tote Frau am Fuße eines Saarbrücker Hochhauses scheint ein Routinefall für die Kommissare Baccus und Borg zu werden.