Nutzungsbedingungen Pressedownload

Liebe Pressevertreter,

der Download sämtlicher Abbildungen, Fotos und Texte bzw. Textausschnitte ist ausschließlich für Vertreter der Medien im Rahmen des Presserechts zum Abdruck anlässlich von Buchrezensionen oder Autorenfeatures in den Medien zulässig.

Sollte es sich nicht im engeren Sinne um eine Buchrezension handeln, halten Sie bitte Rücksprache mit dem Verlag wegen eventuell anfallender Nutzungsentgelte.

Wir bitten um Zusendung von jeweils 2 Belegexemplaren für Autor und Archiv - gerne auch als PDF - bzw. bei Internetveröffentlichungen um eine Belegmail mit dem entsprechenden Link.

Bei jeder Nutzung sind die jeweiligen Urheber bzw. Fotografen zu nennen sofern branchenüblich bzw. möglich.

Desweiteren gelten die Regeln des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. zur Verwendung von Buchrezensionen.

Vielen Dank.

  • Beschreibung

    Sehnen ist nicht Mangel, das Ende des Sehnens ist Mangel.

  • Beschreibung

    Während seiner Arbeit verunglückt der Hausmeister eines Saarbrücker Fitnesscenters tödlich.

  • Beschreibung

    Authentische Geschichten entlarven ironisch Überheblichkeit und Standesdünkel im Management

  • T.I.T.O. und der Tote unter der Teufelsburg - Elke Schwab Kinderkrimi

    Endlich beginnen die großen Sommerferien. Eine gute Gelegenheit für die Freunde Tanya, Torben und Iffi aus Felsberg, sich wieder einmal detektivisch zu beschäftigen.

  • Beschreibung

    Die tote Frau am Fuße eines Saarbrücker Hochhauses scheint ein Routinefall für die Kommissare Baccus und Borg zu werden. 

  • Beschreibung

    Bei einem Fall von organisierter Kriminalität müssen die Kommissaranwärter Entscheidungen treffen, die ihr Leben verändern werden …

  • Beschreibung

    Die abenteuerliche Geschichte des Hasardeurs Adi, der seine "große Kohle" im Frankfurter Immobilienzockermilieu macht.

  • Beschreibung

    Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.

  • Beschreibung

    Leben Sie noch? Oder nostalgieren Sie schon?

  • Beschreibung

    "Es gibt Bücher, die man kaum aus der Hand legen mag - es sei denn, um sich die Lachtränen abzuwischen." Bad. Tagblatt