Elke Schwab

Foto: Marc Jones

Elke Schwab

Im Nordosten von Frankreich in einem alten elsässischen Bauernhaus entstehen die spannenden Krimis der Autorin Elke Schwab. Dort schreibt sie und lebt zusammen mit ihrem Mann, ihren Pferden, ihrem Esel und ihren Katzen ...

Elke Schwab wurde 1964 in Saarbrücken geboren und ist im Saarland aufgewachsen. Nach dem Gymnasium in Saarlouis arbeitete sie über zwanzig Jahre im Saarländischen Sozialministerium, Abteilung Altenpolitik.

Schon als Kind schrieb sie über Abenteuer, als Jugendliche natürlich über Romanzen. Später entschied sie sich für Kriminalromane. 2001 brachte sie ihr erstes Buch auf den Markt. Seitdem sind dreizehn Krimis und sechs Kurzgeschichten von ihr veröffentlicht worden. Ihre Krimis sind Polizeiromane in bester „Whodunit“-Tradition. Neben Baccus und Borg ist Hauptkommissar Kullmann eine ihrer Hauptfiguren. 2013 erhielt sie den Saarländischen Autorenpreis der "HomBuch" in der Kategorie "Krimi". Im selben Jahr folgte der Kulturpreis des Landkreises Saarlouis für literarische Arbeit mit regionalem Bezug. 2014 erhält sie zum 2. Mal in Folge den "HomBuch"-Krimipreis.

 

Bibliografie:

  • Tickende Zeitbombe – Solibro Verlag, 2017
  • Mord ohne Grenzen – Elsass-Krimi. BoDemand, /2016
  • T.I.T.O. – und der Tote unter der Teufelsburg – Solibro Verlag, 2016 (Kinderkrimi)
  • Gewagter Einsatz – Solibro Verlag, 2016
  • Tödliche Besessenheit – Solibro Verlag, 2015
  • Pleiten, Pech und Leichen – Sutton Verlag, 2014
  • Blutige Mondscheinsonate – Solibro Verlag, 2014
  • Urlaub mit Kullmann – Ub-Verlag, 2013
  • Eisige Rache – Solibro Verlag, 2013
  • Blutige Seilfahrt im Warndt – Conte Verlag 2012
  • Mörderisches Puzzle – Solibro Verlag, 2011
  • Galgentod auf dem Teufelsberg – Conte Verlag, 2011
  • Das Skelett vom Bliesgau – Conte Verlag, 2010
  • Hetzjagd am Grünen See – Conte Verlag, 2009
  • Tod am Litermont – Conte Verlag, 2008
  • Angstfalle – Gmeiner Verlag, 2006
  • Grosseinsatz – Gmeiner Verlag, 2005
  • Kullmanns letzter Fall – Conte Verlag, 2004
  • Ein ganz klarer Fall – Eigenverlag, 2004

Mehr über die Autorin unter www.elkeschwab.de

 

  • Beschreibung

    Die Beglückungsfantasie der Grenzenlosigkeit wird von Neurologe und Psychiater Dr. Voß entzaubert.

     

  • Beschreibung

    Authentische Geschichten entlarven ironisch Überheblichkeit und Standesdünkel im Management

  • Beschreibung

    Ein Breitmaul-Nashorn streichelt man so: man schlägt es. Was wir streicheln nennen, spürt es leider nicht

  • Beschreibung

    Der kompromisslose Vergleich vermittelt erstaunliche Erkenntnisse.

  • Beschreibung

    Ein äußerst raffinierten Ritualmörder sorgt für Aufsehen.

  • Beschreibung

    Die tote Frau am Fuße eines Saarbrücker Hochhauses scheint ein Routinefall für die Kommissare Baccus und Borg zu werden. 

  • Beschreibung

    Eine Frau zu sein ist eine Kunst. Hören Sie nie auf, eine Künstlerin zu sein.

  • Beschreibung

    Partnerschaften, in denen die Beziehung ständig thematisiert wird, sind erfahrungsgemäß die schlechtesten.

  • Beschreibung

    Hinter den Kulissen der Inszenierungsgesellschaft 30 Prominente im Interview

  • Beschreibung

    Fortsetzung der heiteren Kurzgeschichten von Usch Hollmann